employeurs

Arbeitgeber

In der Großregion gibt es zahlreiche Unternehmen, die Bewerber jenseits der Grenzen einstellen oder einstellen möchten: in Deutschland, Belgien, Frankreich oder Luxemburg. Das Netzwerk EURES Großregion bietet für Unternehmen einen kostenlosen persönlichen Service und unterstützt sie bei ihrem Einstellungsprozess.
Wenn Sie weiterführende Informationen wünschen, informieren Sie sich gerne in unseren Leitfäden oder kontaktieren Sie die EURES-Berater der  öffentlichen Arbeitsverwaltungen und der Arbeitgeberverbände

NEHMEN SIE KONTAKT MIT EINEM EURES-BERATER AUF

Was kann EURES für Sie tun ?

Das EURES-Netz der Großregion ist sich der Bedeutung der Rolle der Unternehmen in unserer Zeit bewusst und setzt sich zum Ziel, diese Quelle menschlicher Kreativität individuell und in seiner Ganzheit zu unterstützen, indem es für die grenzüberschreitenden Arbeitgeber maßgeschneiderte Services vorhält.

Die EURES-Berater beraten und unterstützen Sie bei ihrem Einstellungsprozess.
Sie informieren Sie über die grenzüberschreitende Mobilität Ihrer Mitarbeiter.
Die EURES-Berater informieren Sie im Detail über die Dienstleistungen der Arbeitgeberorganisationen im Ausland.

Die Partner des EURES-Netzwerks führen regelmäßig Studien über ihren Arbeitskräftebedarf durch.

Die Beteiligung an Jobmessen und Jobdatings der Partner des EURES-Netzwerks ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu bewerben und qualifiziertes und mehrsprachiges grenzüberschreitendes Personal zu rekrutieren. Agenda einsehen

Bitte lesen Sie dazu auch die Veröffentlichungen unserer Partner : die Publikationen von unseren Partnern oder laden Sie diese herunter.

Kontaktdaten Ihres EURES Beraters

Hilfe bei der Personalfindung

DEUTSCHLAND

www.arbeitsagentur.de

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Ihnen individuelle Unterstützung bei Ihren Personaleinstellungen aus dem Ausland. Weitere Infos

https://lvu.de/

Die LVU (Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz) hat den Zweck, die Mitglieder bei der Erfüllung der sozial- und wirtschaftspolitischen Aufgaben, die von grundsätzlicher Bedeutung sind, zu unterstützen und ihre gemeinsamen Interessen auf sozialpolitischem und wirtschaftspolitischem Gebiet zu vertreten. Weitere Infos

www.vsu.de

Die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU) ist Dachverband von 20 saarländischen Arbeitgeber- und Fachverbänden der verschiedensten Wirtschaftszweige. Die VSU bündelt und fördert die grundsätzlichen gemeinsamen sozial- und wirtschaftspolitischen Interessen ihrer Mitglieder. Weitere Infos

https://msagd.rlp.de

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz: die Projekte für "Kleine und mittlere Unternehmen" sollen Themen zur Zukunftsfähigkeit von Arbeit in Rheinland-Pfalz vorantreiben und die Betriebe dabei unterstützen, sich an die wandelnden Rahmenbedingungen anzupassen, die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und auszubauen sowie ihren Fachkräftebedarf sicherzustellen. Weitere Infos
http://esf.rlp.de/fileadmin/esf/Downloads/ESF_2014-2020/Rahmenbedingungen/FA__Zukunftsf%C3%A4hige_Arbeit.pdf 

BELGIEN

www.adg.be

Die Dienstleistungen für Arbeitgeber beinhalten die Suche nach geeigneten Kandidaten für die Stellenangebote der hiesigen Betriebe und Einrichtungen. Im Rahmen der Betriebsberatung geben wir Information, Beratung und Unterstützung in Bezug auf Beschäftigungs- und Ausbildungsbeihilfen. Weitere Infos
 

www.leforem.be

Das FOREM sichert den Unternehmen den Zugang zu öffentlichen Fördermitteln und Förderinstrumenten, zu Beratung in Sachen Personalmanagement und bei der Verbreitung der Stellenangebote.  Weitere Infos

www.ccilb.be

Die Industrie- und Handelskammer Belgisch-Luxemburg (CCI) informiert die Unternehmen, die vorübergehend Leistungen in einem anderen Land der Großregion erbringen möchten: Entsendung von Arbeitnehmern, Voranmeldung, notwendige Deklarationen. Weitere Infos

FRANKREICH

www.pole-emploi.fr

Pôle emploi bietet Ihnen Serviceleistungen, um Ihre Personalfindung zu erleichtern und zu beschleunigen. Weitere Infos

www.medef.com

Der MEDEF ist das wichtigste Unternehmernetzwerk in Frankreich. Er vertritt 80 Berufsverbände und hat 20.000 Bevollmächtigte überall in Frankreich. Die Hauptstärke des MEDEF: 122 Standorte in der Fläche (Departements, Kommunen, Regionen, Überseegebieten), um ein Netzwerk in unmittelbarer Nähe der Firmenleiter sicherzustellen. Weitere Infos
MEDEF 57
MEDEF 54

LUXEMBURG

www.adem.public.lu

Die ADEM bietet mit ihren für Firmenkontakte ausgebildeten und auf bestimmte Branchen spezialisierten Beratern einen für Arbeitgeber maßgeschneiderten Service an. Weitere Infos

 

www.fedil.lu

Die FEDIL hat als Arbeitgeberorganisation die Aufgabe, Firmen zu beraten. Sie unterstützt und berät die Unternehmen in ihren transnationalen Beziehungen, indem sie die Kontakte mit den entsprechenden ausländischen Organisationen erleichtert, indem sie sie über die geltenden Gesetze und die Modalitäten der grenzüberschreitenden Mobilität ihrer Beschäftigten informiert. Weitere Infos

LOTHRINGEN

www.frontaliers-grandest.eu

Frontaliers Grand Est informiert die Arbeitgeber, die Personal im Ausland rekrutieren oder sozialrechtliche Informationen bei einer Berufstätigkeit im Ausland bekommen möchten.  Weitere Infos

Grenzüberschreitende Ausbildung

Der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt zwischen dem Saarland und Lothringen ist seit langem eng verflochten. Auch über diese regionale Kooperation hinaus sind Deutschland und Frankreich die wichtigsten wirtschaftlichen Partner füreinander.
Um die Integration der Arbeitsmärkte des Saarlandes und Lothringens zu verbessern und das Wachstum und die Beschäftigung in der Grenzregion zu fördern, wurde 2014 das „Abkommen zur grenzüberschreitenden Ausbildung Saarland-Lothringen“ verabschiedet. Dieses Abkommen hat, neben der Stärkung der Arbeitsmärkte der Grenzregion, vor allem das Ziel, Unternehmen und Jugendlichen bereits in der Ausbildungsphase grenzüberschreitende Perspektiven zu eröffnen.
Mit der grenzüberschreitenden Ausbildung haben saarländische Ausbildungsbetriebe somit die Möglichkeit, ihre Fachkräfte von morgen auch aus dem grenznahen Frankreich zu gewinnen.

Alle Publikationen

einen berater kontaktieren

EURES beantwortet Ihre Fragen zum Thema: Arbeitsrecht und grenzüberschreitende Einstellung der Grenzgänger

Einen Berater kontaktieren

Nous utilisons des cookies pour assurer le bon fonctionnement du site. En le consultant, vous acceptez l’utilisation des cookies.
En savoir plus